Glasnudelsalat

Eigentlich stehe ich nicht so auf Glasnudeln, aber Miri macht den besten Glasnudelsalat der Welt. Ich mag die Soße einfach gerne. Glücklicherweise hat sie mir das Geheimnis verraten und ich darf es mit euch teilen.

Zutaten für 4 Personen:

(Wichtig: bei diesem Rezept braucht ihr einen Pürierstab (http://amzn.to/2wVCs5j* )

Für den Glasnudelsalat:

1 Paket Glasnudeln
1 Handvoll Zuckerschoten
2 Möhren
6 kleine Maiskölbchen aus dem Glas
(großer Streitpunkt: Mais ???? )
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
5 EL dunkle Sojasoße
3 EL Fischsoße
Honig oder Agavendicksaft
etwas Essig
1 TL Korianderpulver
1 TL Zitronengras

Für den Teriyaki-Hähnchenspieß:

2 Hähnchenbrüste
5 EL dunkle Sojasauce
5 EL süße Sojasoße
3 cm frischen Ingwer
etwas Zitronenschale
lange Metall- oder Holzspieße

Für die Erdnusssoße:

130g geröstete und gesalzene Erdnüsse
2 EL rote Currypaste
etwas Öl
250ml Kokosmilch
2 EL braunen Zucker
1 Prise Salz

Zunächst bereitet ihr die Teriyaki-Spieße vor. Dazu schneidet ihr die Hähnchenbrüste der Länge nach in etwa 1-1,5 cm dicke Scheiben. Es sollten möglichst acht Scheiben werden. Den Ingwer würfelt ihr fein und gebt ihn mit den restlichen Zutaten in ein hohes Gefäss. Hier verarbeitet ihr mit dem Pürierstab alles zu einer gleichmäßigen Soße und gebt diese dann über die Hähnchenscheiben. Zieht am besten Einmalhandschuhe an und reibt dann das Fleisch gut mit der Soße ein. Jetzt nehmt ihr die Spieße und steckt das Fleisch längs in Wellenform darauf. Legt sie dann in den Kühlschrank, während ihr euch um den Rest des Gerichts kümmert.

 Glasnudelsalat mit Hähnchenspieß und ErdnusssoßeJetzt geht es mit der Erdnusssoße weiter. Dazu nehmt ihr die Erdnüsse und gebt sie in ein hohes Gefäss. Mit eurem Pürierstab mahlt ihr sie dann zu einem ziemlich feinen Mehl. Gebt jetzt etwas Öl in eine Pfanne und bratet die rote Currypaste kurz an. Löscht sie dann mit der Kokosmilch ab und gebt die restlichen Zutaten und die Erdnüsse dazu. Einmal aufkochen lassen. Wenn ihr eine richtig feine Creme haben möchtet, könnt ihr die Soße nochmal durchpürieren. Ich persönlich mag es wenn noch grobere Erdnussstücke in der Soße sind.

Dann machen wir den Glasnudelsalat. Dazu zunächst die Glasnudeln in einen tiefen Teller geben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Währenddessen schneidet ihr die Möhren und Maiskölbchen in kleine Stifte und von den Zuckerschoten die Enden ab. Wir lassen die Zuckerschoten gerne roh, ihr könnt sie aber auch noch kurz anbraten aber kochen.
Würfelt für die Salatsoße den Knoblauch und die Zwiebel ganz fein. Gebt dann etwas Öl in eine Pfanne und schwitzt beides kurz an. Mischt Sojasoße, Fischsoße, Honig oder Agavendicksaft und Essig zusammen und löscht dann damit die Pfanne ab. Dann mit Koriander und Zitronengras würzen.
Danach die Nudeln, Gemüse und Soße in einer Schüssel zum Nudelsalat zusammenmischen.

Gebt wieder etwas Öl in eine Pfanne und bratet die Teriyaki-Spieße von jeder Seite 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze durch.Zum Anrichten gebt ihr den Nudelsalat auf einen tiefen Teller, legt zwei Spieße oben drauf und stellt die Erdnusssoße auf den Tisch dazu.

Guten Appetit

Ich habe dabei diese Gewürzbox* verwendet :
(* Affiliate Link)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen