Kokos-Curry-Kürbissuppe

Mit diesem Rezept bereitet ihr eine einfache, aber leckere Kürbissuppe mit Kokosmilch und Curry zu. Genau das richtige in der kalten Jahreszeit.

Zutaten für 4 Personen:

(Wichtig: bei diesem Rezept braucht ihr einen Pürierstab (http://amzn.to/2wVCs5j* )

1 Zwiebel
1El Öl (Sonnenblumen-, Raps-, oder Erdnussöl)
1 Kürbis (Hokkaido oder Butternut, ca. 1 kg)
600ml Brühe
1/2 Dose Kokosmilch
1El Curry
Salz&Pfeffer
Zur Dekoration: geschlagene Sahne und Kürbiskernöl

An meinem Geburtstag, Anfang November, habe ich die ersten Kürbisse zu Suppe verarbeitet. Jetzt, Ende Januar, verarbeite ich die letzten. Schade, dass die Kürbiszeit schon wieder vorüber ist.

Zuerst bereitet ihr die Zwiebel und den Kürbis vor. Die Zwiebel schneidet ihr in halbe Ringe und schwitzt sie mit dem Öl in einen Topf an. Währenddessen bereitet ihr den Kürbis vor. Einen Hokkaido-Kürbis müsst ihr nicht schälen, nur entkernen. Bei einem Butternut-Kürbis müsst ihr die schälen und entkernen. Dann schneidet ihr den Kürbis erst in Spalten, diese dann in Würfel und gebt sie zu den Zwiebeln in den Topf.
Wenn der Kürbis etwas angeröstet ist, löscht ihr mit der Brühe ab. Kocht alles bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 20 Minuten. Jetzt püriert ihr die Suppe bis sie eine gleichmäßige, cremige Konsistenz hat.
Anschließend gebt ihr die Kokosmilch und den Curry dazu und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.
Auf dem Teller könnt ihr noch einen Löffel geschlagene Sahne und etwas Kürbiskernöl über die Suppe geben.
Yummy

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen