Bulgur Köfte

Für einen türkischen Abend mit Freunden brauchte ich Inspiration, also fragte ich meine aus Adana stammende Schwägerin Ceren nach original türkischen Rezepten. Sie gab mir dieses Rezept für Bulgur-Köfte, einer Art Gnocchi aus feinem Bulgur in Tomatensoße.

Zutaten

Für die Bulgur Köfte:
1 Glas feiner Bulgur (aus einem Orient- oder Türkei-Shop)
1 Glas kochendes Wasser
1 Eiweiß
1 EL Olivenöl
3 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Chili-Flocken

Für die Tomatensoße:
4 mittelgroße Tomaten
4 Knoblauchzehen
3-4 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
Salz
Chili-Flocken
1 Bund Petersilie geschnitten

Füllt den Bulgur in eine Schüssel und gebt das kochende Wasser obendrauf. Deckt die Schüssel ab und wartet bis das ganze Wasser in den Bulgur gezogen ist. Dann ist er fertig. Mischt in einer anderen Schüssel das Eiweiß, das Öl, das Mehl und das Tomatenmark zusammen. Gebt dann den Bulgur und die Gewürze dazu und rührt es gut durch.
Anschließend formt ihr kleine Bällchen aus dem Bulgur in der Größe von Gnocchi und drückt eine kleine Mulde hinein. Um die Bällchen leichter formen zu können, feuchtet einfach eure Hände etwas an.

Jetzt könnt ihr in einem Topf leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen und gebt dann die Bulgur Köfte hinein. Wenn Sie gar sind, schwimmen sie an der Oberfläche, dann könnt ihr sie aus dem Wasser nehmen und beiseite stellen.
Nun wird die Tomatensoße gekocht. Als erstes schält ihr die Tomaten. Ritzt dafür die Haut der Tomaten ein und übergießt sie mit mit kochendem Wasser. Nach etwa einer Minute lässt sich die Haut wunderbar mit einem Messer entfernen. Tomaten für die Tomatensoße in einer PfanneSchneidet die geschälten Tomaten in kleine Würfel und gebt sie in eine Pfanne mit dem Olivenöl. Schneidet die Knoblauchzehen klein und gebt sie dann zu den Tomaten. Auch das Tomatenmark, das Salz und die Chili-Flocken kommen jetzt in die Pfanne. Reduziert es nun solange ein bis die ganze Flüssigkeit aus der Pfanne verdampft ist.
Gebt dann die geschnittene Petersilie dazu, lasst noch etwas zum garnieren über, und anschließend die Bulgur Köfte. Jetzt einmal gut durchmischen und auf einem flachen Teller oder einer kleinen Schale anrichten. Die restliche Petersilie drüber gestreut und fertig ist eure türkische Beilage.
An unserem türkischen Abend bildeten die Bulgur Köfte einen Teil der Mieze Platte, einer bunten Zusammenstellung aus kleinen, türkischen Köstlichkeiten.
Afiyet olsun!